Deutschland

  • warning: Creating default object from empty value in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 0.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_argument_default_taxonomy_tid::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /var/home/europeeje/public_html/sites/default/modules/views/modules/taxonomy/views_plugin_argument_default_taxonomy_tid.inc on line 102.

Zwangsvollstreckung in Deutschland

Die Zwangsvollstreckung ist das Verfahren mit Hilfe der staatlichen Gewalt Rechte des Schuldners durchzusetzen oder zu sichern. In Deutschland sind auf das Verfahren der Zwangsvollstreckung die Vorschriften der Zivilprozessordnung (ZPO) anzuwenden.

Grundsätzliche Voraussetzung der Zwangsvollstreckung ist für den Gläubiger der Vollstreckungstitel, der mit einer Vollstreckungsklausel versehen sein muss. Dieser Titel muss dem Schuldner zugestellt werden. Die Frage ist aus welchen Titeln die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann. All diese Grundsätze sind in der Zivilprozessordnung geregelt.

Die zuständigen Vollstreckungsorgane sind der Gerichtsvollzieher, das Vollstreckungsgericht, das Prozessgericht des ersten Rechtszuges und das Grundbuchamt. Die Zuständigkeit dieser Organe hängt von der Art des Anspruchs ab, welcher vollstreckt werden soll. Diesbezüglich kann man zwischen der Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen und der wegen sonstigen Handelns oder Unterlassens unterscheiden.

In manchen Fällen kann ein Anspruch auf vorläufigen Rechtsschutz bestehen. Dies kommt in besonders dringenden Fällen vor in denen demzufolge ein gewöhnlicher Prozess zu spät kommen würde. Die Zivilprozessordnung unterscheidet hierzu zwischen zwei Arten: dem Arrest, der zur Sicherung der Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen dient, und der einstweiligen Verfügung zur Sicherung eines, nicht auf Geld gerichteten Anspruchs. Im Gegensatz zu anderen Rechtsystemen kennt die deutsche Zivilprozessordnung den persönlichen Arrest, welcher durch Haft oder durch sonstige Beschränkung der persönlichen Freiheit vollzogen wird.

Das EJE-Projekt bietet den Bürgern eine ausführliche Beschreibung des Ablaufs des Zwangsvollstreckungsverfahrens, einschließlich der Rolle des Vollstreckungsorgane, welche für die zivilrechtliche Zwangsvollstreckung verantwortlich sind.

Die e-Noten befassen sich mit den folgenden Themen: